Archiv für OsX

NameChanger und ImageOptim: 2 tolle Tools für Blogger

Zwei Programme machen mir das Leben beim Hochladen von Bildern leichter: NameChanger und ImageOptim. So gut wie jedes Bild, das ich poste, um meine Artikel auf neuerdings.com zu illus­tri­eren, sind damit bearbeitet.

NameChanger ist ein extrem prak­tis­ches Programm (Donationware), mit … Weiterlesen

22. Februar 2013 von frank müller
Kategorien: Freeware, must-have, Praktisch, Tipps, Tipps, Tricks, Tricks | Schlagwörter: , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Trickster: Alle aktuellen Dateien parat

Wenn Brett Terpstra eine App emp­fiehlt, lohnt es sich eigentlich immer, diese näher anzuse­hen. Das gilt auch für Trickster von Apparent Software.

Trickster hilft, die zuletzt bear­beit­eten Dateien, Programme, Ordner auf Knopfdruck parat zu haben, wo immer auf der Platte … Weiterlesen

09. November 2012 von frank müller
Kategorien: must-have, OsX, Praktisch, Tipps | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Multimarkdown Composer und Mou: Alternativen zu nvAlt und ByWord?

Ach, ist das schön. Gleich zwei neue Editoren für Markdown-Fans. zwar gibt es schon das tolle Trio nvAlt, Byword und iaWriter, aber als echter Text-Nerd freut man sich über jede neue Option.

Zumindest Mou richtet sich auch gar nicht an Web-Autoren, … Weiterlesen

02. Oktober 2011 von frank müller
Kategorien: LaTeX, Mac, markdown, must-have, OsX, writing | Schlagwörter: , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreiben (mit Markdown) auf dem Mac: Workflow

Kleiner Nachtrag zum Blogpost davor.

Wie bringt man jetzt ia Writer, Byword, nvALT, Grandview und Fountain Pen unter einen Hut, ohne dass es richtig kom­pliziert wird?

Zum einen kann man von den Dateien aus­ge­hen und Alfred (bzw. Quicksilver) nutzen, um die aktuelle … Weiterlesen

02. Juni 2011 von frank müller
Kategorien: Mac, markdown, OsX, Praktisch, Uncategorized, writing | Schlagwörter: , , | 2 Kommentare

ia Writer for Mac vs. Byword

ia Writer für den Mac ist da. Endlich. Lange drauf gewartet, sogar Oliver Reichenstein angeschrieben, um mich auf die Liste der Beta-Tester set­zen zu lassen (aber lei­der nach einem blitzschnellen OK nichts mehr davon gehört).

Jetzt ist das Schreibprogramm also da. … Weiterlesen

28. Mai 2011 von frank müller
Kategorien: Mac, markdown, OsX, writing | Schlagwörter: , , , , | 4 Kommentare

Byword: Nach Update auch mit Markdown

Wer es noch nicht mit­bekom­men hat: Die wirk­lich immer wieder sehr schöne Textverarbeitung Byword kostet mit­tler­weile etwas mehr, ist aber durch das jüng­ste Update noch besser gewor­den. Denn auf Tastendruck zeigt es eine Vorschau eines Markdown–for­matierten Textes, den man dann … Weiterlesen

25. Mai 2011 von frank müller
Kategorien: Mac, markdown, must-have, OsX, Uncategorized, writing | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Grandview für OS X: minimalistischer geht’s nicht

Byword, Writeroom, Ommwriter, nvALT– es kann doch wohl kaum min­i­mal­is­tis­chere und ablenkungs­freiere Schreibprogramme für den Mac geben als dieses Quartett, oder? Von wegen!

Grandview treibt den Minimalismus auf die Spitze. Das winzige Progrämmchen startet auf Wunsch zusam­men mit dem Mac, macht sich … Weiterlesen

23. Mai 2011 von frank müller
Kategorien: Mac, OsX, Uncategorized, writing | Schlagwörter: , , , , , | Schreibe einen Kommentar

iOS Apps in Mac OsX durchforsten

Ihr woll­tet schon immer mal wis­sen, was sich im Inneren von iPhone oder iPad Apps ver­birgt? Einfach die entsprechende App in iTunes auswählen, dann mit einem Klick auf rechte Maustaste auf im Finder anzeigen gehen.

Die Datei mit gedrück­ter Alt-Taste auf … Weiterlesen

03. Mai 2011 von frank müller
Kategorien: Fun, Geek stuff, itunes, Mac, OsX, Tipps, Tricks | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Solarized: ein Farbschema für alle Fälle

Solarized ist mal wieder ein Projekt, bei dem man sich freut, vor einem Mac zu sitzen. Es han­delt sich dabei um ein Farbsystem, bei dem sich Ethan Schoonover ordentlich Gedanken gemacht hat. Herausgekommen ist ein Farbpalette mit 16 Farben, … Weiterlesen

25. April 2011 von frank müller
Kategorien: CLI, Freeware, Geek stuff, Mac, OsX, Tipps, Tricks, vim, writing | Schlagwörter: , , , , | 3 Kommentare

xPad Editor: Kein Notational Velocity, dafür ab OsX 10.3

Kaum zu glauben, dass ich noch nichts zu xPad geschreiben habe. Dabei han­delt es sich um einen schnellen , in Cocoa geschriebe­nen Editor, der alle Dokumente an einem Ort spe­ichert (näm­lich unter ~/Library/Application Support/xPad/), und der es erlaubt, einzelne oder … Weiterlesen

17. Februar 2011 von frank müller
Kategorien: Dropbox, Freeware, Geek stuff, Mac, notational velocity, OsX, Tipps, Tricks, writing | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel